Redaktionsmitglied Katherina Braschel liest ihre Kolumne „querstrich„