Wir suchen Texte für unsere nächsten Ausgaben

& Radies­chen # 65: Brot & Spie­le
Ein­sen­de­schluss: 15. Jän­ner 2023
Die Aus­ga­be erscheint im März 2023

& Radies­chen # 66: Herz & Nie­ren  
Ein­sen­de­schluss: 15. April 2023
Die Aus­ga­be erscheint im Juni 2023

& Radies­chen #67: Höhen & Tie­fen
Ein­sen­de­schluss: 15. Juli 2023
Die Aus­ga­be erscheint im Sep­tem­ber 2023

& Radies­chen #68: List & Tücke
Ein­sen­de­schluss: 15. Okto­ber 2023
Die Aus­ga­be erscheint im Dezem­ber 2023


Bedingungen

Weil wir ger­ne Tex­te von mög­lichst vie­len Autor*innen prä­sen­tie­ren wol­len, neh­men wir es mit dem Ein­hal­ten der Vor­ga­ben sehr genau! 🙂

Dein Text soll­te
> bis­lang noch nicht ver­öf­fent­licht sein. Mit der Ein­sen­dung stimmst du einer Ver­öf­fent­li­chung in & Radies­chen auto­ma­tisch zu.
> fol­gen­de Zei­chen­ober­gren­ze nicht über­schrei­ten:
– Pro­sa: max. 6.000 Zei­chen
– Dra­ma: max. 5.000 Zei­chen
– Lyrik: max. 2.500 Zei­chen
> fol­gen­des For­mat haben: .doc, .pages, .rtf oder .odt.
> Bit­te benen­ne dei­ne Datei mit dei­nem Namen und dem Titel des Tex­tes (name_titel.doc)

 Ein­sen­dun­gen bit­te aus­schließ­lich per E‑Mail an: redaktion@radieschen.at

Wei­te­re Hin­wei­se:
Wenn du uns einen Link schickst, ver­lin­ken wir dei­ne Web­site oder dein Insta­gram-Pro­fil mit dei­nem Namen in unse­rer Autor*innen-Liste auf unse­rer Web­site.
Wir ver­öf­fent­li­chen manch­mal klei­ne Text­schnip­sel aus unse­ren Hef­ten auf Insta­gram. Wenn du damit nicht ein­ver­stan­den bist, dass auch aus dei­nem Text etwas geteilt wird, gib uns bit­te Bescheid.

Lass uns bit­te auch dei­ne Post­adres­se zukom­men, an die wir ein Beleg­ex­em­plar schi­cken kön­nen, falls dein Text ver­öf­fent­licht wird.
Hin­weis für Autor*innen aus dem Aus­land: Lei­der kön­nen wir Beleg­ex­em­pla­re nach Deutsch­land und den Rest der EU nur mehr gegen die Über­nah­me der Por­to­kos­ten über­neh­men. In jedem Fall sen­den wir dir aber ein per­so­na­li­sier­tes PDF!

Damit du weißt, ob dein Text ange­kom­men ist, bekommst du von uns ein Bestä­ti­gungs­mail (das kann manch­mal ein biss­chen dau­ern, da wir alle unter­schied­li­che Din­ge im sel­ben Post­ein­gang erle­di­gen).

Unse­re Text­aus­wahl erfolgt im Team, die Tex­te wer­den vor­ab anony­mi­siert. Lei­der kön­nen wir aus Platz­grün­den nur einen klei­nen Teil der ein­ge­sen­de­ten Tex­te abdru­cken – wenn dein Text nicht aus­ge­wählt wird, dann heißt das also noch lan­ge nicht, dass wir dei­nen Text schlecht fan­den!
Da wir kei­ne Absa­gen ver­sen­den, bit­ten wir dich, > HIER oder auch auf Face­book nach­zu­se­hen, wel­che Tex­te es ins Heft geschafft haben.
Das Inhalts­ver­zeich­nis ver­öf­fent­li­chen wir spä­tes­tens
am 1. März für die März­aus­ga­be
am 1. Juni für die Juni-Aus­ga­be
am 1. Sep­tem­ber für die Sep­tem­ber-Aus­ga­be
am 1. Dezem­ber für die Dezember-Ausgabe

Rechte/ Zurück­zie­hen des Tex­tes:
Mit der Ein­rei­chung eines Manu­skrip­tes räumst du unse­rem Ver­ein auto­ma­tisch das Recht der Ver­öf­fent­li­chung in unse­rer Zeit­schrift ein, wobei die Rech­te des Tex­tes natür­lich bei dir ver­blei­ben (sprich, du darfst ihn nach Ver­öf­fent­li­chung in unse­rem Medi­um auch anders­wo ver­wen­den, vor­aus­ge­setzt “& Radies­chen” wird durch die­se Ver­öf­fent­li­chung schad­los gehal­ten.)
Das Zurück­zie­hen bereits ein­ge­sen­de­ter Tex­te ist nur bis Ein­sen­de­schluss möglich! 

Lek­to­rat / Lay­out
Wir machen dar­auf auf­merk­sam, dass es aus Lay­out-Grün­den zu gering­fü­gi­gen Ver­schie­bun­gen bei Zei­len­um­brü­chen und Absät­zen kom­men kann und ersu­chen dafür um Ver­ständ­nis. Klei­ne­re Tipp- und Gram­ma­tik­feh­ler wer­den von uns ohne Rück­spra­che aus­ge­bes­sert. Bei grö­be­ren Ände­run­gen wen­den wir uns per Mail an dich.

Dan­ke dir für dei­ne Text­ein­sen­dung – das & Radies­chen freut sich!